Ratingen, 21.10.2022, von Daniel Claus

Trauer um Ulrike Rörig

In tiefer Trauer nimmt die gesamte Ratinger THW-Familie bestehend aus Ortsverband, Helferverein und THW-Jugend Abschied von Ulrike Rörig. Die Köchin des Ortsverbandes verstarb am 21. Oktober nach schwerer Krankheit im Alter von 63 Jahren. Über 15 Jahre hat Ulrike nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt, sondern weit darüber hinaus - beim Dienst, bei Ausbildungen und im Einsatz.

Foto: THW / Patrick Rörig

Foto: THW / Patrick Rörig

Wenn etwas uns fortgenommen wird,
womit wir tief und wunderbar zusammenhängen,
so ist viel von uns selber mit fortgenommen.

(Reiner Maria Rilke)

Ulrike startete am 5. Januar 2007 als Ehrenamtliche beim THW. Sie war fortan Teil der Küchencrew und beendete 2008 die Bereichsausbildung zur Feldköchin. 2015 übernahm sie die Funktion als Köchin des Ortsverbandes und schloss 2016 die angepasste Grundausbildung ab. Ebenso absolvierte sie die Ausbildung als Kraftfahrerin. Bis kurz vor ihrem Tod war Ulrike im Ortsverband aktiv und lebte ihre Passion mit viel Herzblut aus.

Ulrike hatte immer das Wohl der ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Sinn und trug somit bei vielen Diensten, Übungen und Einsätzen zum Erfolg bei. Das fing beim leiblichen Wohl an und ging weit darüber hinaus. Ulrike hat immer ein zusätzliches Stück Wärme und Fürsorge in den OV getragen. Aus "hast Du vielleicht noch eine Portion über" wurde so manches Mal eine fürstliche Verpflegungsration. Ein offenes Ohr, aber auch ein offenes Wort, gab es bei Ulrike immer, wenn es gebraucht wurde. Bis zuletzt hat sie ihr eigenes Wohl zurück gestellt - sei es für das THW, als auch privat.

Ein Highlight im Kalender war für Ulrike das traditionelle Grünkohlessen. Das bedeutete für Sie zwar immer viel Arbeit, aber auch viele glückliche Gesichter von satten und zufriedenen Gästen. Übrigens ist das Rezept ganz einfach: Neben den normalen Zutaten brachte Ulrike eine Extraportion „Liebe“ in die Kessel.

Für ihr Engagement erhielt Ulrike 2016 das Helferzeichen in Gold.

Ulrike zu verlieren, ist für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die Mitglieder des Helfervereins und der THW-Jugend ein großer Verlust. Ulrike war eine der guten Seelen des Ortsverbandes und wird als diese mit ihrer herzlichen, liebevollen Art und ihrer großen Hilfsbereitschaft immer einen Platz in den Erinnerungen von Allen haben.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den Angehörigen von Ulrike und bei den Menschen, die ihr nahestanden.


  • Foto: THW / Patrick Rörig

  • Foto: THW / Patrick Rörig

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.