Ratingen, 06.07.2017, von Daniel Claus

Aktion Toter Winkel an Karl-Arnold-Schule in Ratingen

Das Technische Hilfswerk (THW) Ratingen hilft Kinder für die Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Dazu waren heute drei Ehrenamtliche an der Karl-Arnold-Schule in Ratingen. Die Kinder konnten den toten Winkel am Gerätekraftwagen, simuliert mit Planen, kennen und respektieren lernen. Seit dem 11. Mai 2017 kooperiert das THW mit der Kreisverkehrswacht und der Polizei des Kreises Mettmann bei dieser Aktion.

Foto: THW / Daniel Claus

Am frühen Morgen machten sich drei Ehrenamtliche Einsatzkräfte auf den Weg in die Karl-Arnold-Schule in Ratingen. Aber nicht um die Schulbank zu drücken, sondern um 48 Schulkindern in zwei Klassen zu ermöglichen, die Gefahr vom toten Winkel an Kraftfahrzeugen selber zu erleben. Mit dabei war daher der Gerätekraftwagen der 1. Bergungsgruppe.

Für die Theorie zeichnete sich die Polizei verantwortlich. Saskia Pletsch von der Kreispolizeibehörde Mettmann erklärte den Kindern die Gefahren. Die Praxis fand dann am Gerätekraftwagen auf dem Schulhof statt. Welche Bereiche an Kraftfahrzeugen sind die kritischen? Worauf ist zu achten, wenn man sich diesen annähert? Alle diese Fragen wurden den Kindern beantwortet. Den Schülerinnen und Schülern der Karl-Arnold-Schule wurde ganz schnell klar, warum sicherer Abstand zu einem LKW, Bus oder auch Auto eingehalten werden soll.

Und was sieht eigentlich ein LKW Fahrer? Das wurde den Kindern von Ehrenamtlichen erläutert. Dazu konnten alle Kinder in das Fahrerhaus klettern und den Toten Winkel aus Sicht des Kraftfahrers kennen lernen. Am Steuer eines großen LKW zu sitzen war dann natürlich das Highlight des Tages für viele Kids.


  • Foto: THW / Daniel Claus

  • Foto: THW / Daniel Claus

  • Foto: THW / Daniel Claus

  • Foto: THW / Daniel Claus

  • Foto: THW / Daniel Claus

  • Foto: THW / Daniel Claus

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.