Einsatzarchiv

  • Düsseldorf, 08.10.2016

    Teich vom „Gröne Jong“ leer gepumpt

    Gemeinsam pumpten Ehrenamtliche vom Technischen Hilfswerk (THW) aus Düsseldorf und Ratingen den Teich vom „Gröne Jong“ leer. Dieses geschah auf Anforderung der Landeshauptstadt Düsseldorf, damit die Arbeiten zur Offenlegung der Nördlichen Düssel im Abschnitt zwischen Dreischeibenhaus und Landskrone durchgeführt werden können. Aus Düsseldorf kam die 2. Bergungsgruppe und …mehr


  • Ratingen, 11.09.2016

    THW sichert 8. Stadtwerke Ratingen Triathlon

    Das Technische Hilfswerk (THW) machten den achten Stadtwerke Ratingen Triathlon möglich. Die 80 ehrenamtlichen Einsatzkräfte übernahmen dabei die Streckensicherung, das Betreiben von Personen- und Fahrzeugschleusen sowie die Versorgung der Einsatzkräfte von Polizei, Deutschem Roten Kreuz und THW. Die Helferinnen und Helfer kamen aus den Ortsverbänden Haan, Hilden, …mehr


  • Duisburg, 08.06.2016

    Sandsackverbau in Duisburg

    In den späten Abendstunden wurden die beiden Bergungsgruppen des Technischen Hilfswerks (THW) Ratingen nach Duisburg alarmiert. Dort war der Pootbach durch Starkregen angestiegen und ein Wohngebiet drohte komplett überflutet zu werden. Bis in die frühen Morgenstunden wurde aus mehr als 5.000 Sandsäcken ein Wall gebaut um das Gebiet zu schützen. Insgesamt waren 500 …mehr


  • Duisburg 30.05.2016

    Pumpkapazität des THW Ratingen gefragt

    Tief „Elvira“ sorgte am Montag, den 30. Mai, für einen Einsatz des Technischen Hilfswerks (THW) Ratingen. In Duisburg pumpten 14 Ratinger Kräfte an einem Pumpwerk.mehr


  • Ratingen, 05.05.2016

    Karneval im Mai – Das THW ist dabei!

    Der Ratinger Karnevalszug im Mai? Zu dieser ungewöhnlichen Konstellation kam es in diesem Jahr, da der Zug am Rosenmontag aufgrund einer Sturmwarnung abgesagt wurde. Bei sommerlichen Temperaturen sorgte das Technische Hilfswerk (THW) Ratingen zusammen mit anderen Hilfsorganisationen für den reibungslosen Ablauf.mehr


<< < 1 2 3 4 5 > >>

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: