Ratingen, 03.03.2019, von Daniel Claus

THW unterstützt Kinderkarnevalszug

Aufbau und Betrieb von Notfallschleusen zur Sicherung des Kinderkarnevalszuges. So stand es für 30 ehrenamtliche Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) Ratingen auf dem Dienstplan. Weiter wurden an zwei großen Kreuzungen Absperrungen auf- und umgebaut.

Foto: THW / Daniel Claus

Schon am späten Vormittag machten sich die ersten ehrenamtlichen Einsatzkräfte einsatzbereit. Denn der Kinderkarnevalszug in Ratingen-Lintorf sollte pünktlich um 14.11 Uhr beginnen. Daher wurden an fünf Stellen Notfallschleusen aus mit Wasser befüllten IBC-Containern aufgebaut. Durch drei Aufbautrupps wurden die zuvor befüllten Behälter an die Stellen gebracht und dort pünktlich zur Sperrzeit positioniert. Diese Schleusen dienten zum Schutz des Zuges und ermöglichen trotzdem gleichzeitig, dass Rettungsfahrzeuge diese passieren können. Insgesamt verteilten die THWler 24 mit je 1.000 Litern Wasser gefüllte Tanks auf die Stellen. Im Folgenden machten sich weitere Helferinnen und Helfer auf den Weg an die Zugstrecke. Ihre Aufgabe lautetet: Auf- und Umbau von Absperrgittern am direkten Zugweg. 

Bei durchwachsenem Wetter bahnte sich der närrische Lindwurm seinen Weg durch den Heimatortsteil des Ratinger THW. Das THW Ratingen ist nun schon im fünften Jahr bei dieser Veranstaltung mit eingebunden. Der Einsatz verlief routiniert und professionell ab. Auch die Zusammenarbeit mit den beteiligten Hilfsorganisationen, Polizei, Ordnungsamt und Veranstalter lief zur vollsten Zufriedenheit aller. Um die Kommunikation aller beteiligten Organisationen sicherzustellen, befand sich ein Fachberater THW im Einsatzstab.

Gegen 18.00 Uhr waren alle Helferinnen und Helfer wieder im Ortsverband angekommen und hatten die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.


  • Foto: THW / Daniel Claus

  • Foto: THW / Daniel Claus

  • Foto: THW / Daniel Claus

  • Foto: THW / Daniel Claus

  • Foto: THW / Daniel Claus

  • Foto: THW / Daniel Claus

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.