Kiel, 22.05.2022, von Daniel Claus

Rettungshundeprüfungen in Kiel

Drei Helferinnen des Technischen Hilfswerks (THW) Ratingen und ihre Hunde waren vom 20. bis 22. Mai in Kiel. Sie unterstützen die dort stattfindende Rettungshundeteamprüfung als Prüferinnen. Darüber hinaus nahm Christa mit Ihrem Hund Lando erfolgreich am jährlichen Einsatztest teil. Ebenso trat Christine mit Enyo erfolgreich zur Trümmerprüfung an. Somit verfügt das THW Ratingen nun über neun einsatzfähige Teams für die Trümmersuche.

Foto: THW / Catrin Lemke

Foto: THW / Catrin Lemke

Schon am Freitagabend wurden nach der Anreise die ersten Vorbereitungen für die Prüfungen getroffen. Denn für den Samstag fanden neben den klassischen Prüfungen für Trümmer- und Flächensuche auch Abnahmen für Personenspürhunde (PSH) statt. Die PSH sind in der Lage an Hand von Geruchsproben der Spur einer vermissten Person zu folgen. Damit die Spuren (sog. Trails) für die Prüfung ein realistisches Alter haben, mussten einige schon am Freitag vorbereitet werden. Die aktuellste, überarbeitete Prüfungsordnung sieht dafür vor, dass drei von drei unterschiedlichen Aufgaben bestanden werden müssen.

Am Samstagmorgen wurden die Prüfungen von den beiden Ratinger Prüferinnen Catrin und Christine gemeinsam mit weiteren Prüferinnen aus Kiel und Ronnenberg durchgeführt. Es standen zwei Hauptprüfungen für PSH auf der Agenda. Parallel dazu wurden auf einem Trümmergelände zwei Vorprüfungen abgenommen und darüber hinaus sieben Teams in der Flächensuche geprüft. Die Rettungshundeteams kamen aus den Ortsverbänden Kiel, Neumünster und Ronnenberg.

Der jährliche Einsatztest stand am Sonntag für das Rettungshundeteam Christa mit Lando auf der Agenda. Souverän wurde der Test abgelegt, sodass das Team für ein weiteres Jahr einsatzfähig ist. Ebenfalls stellte sich das Team Christine mit Enyo der Trümmerprüfung. In einer schönen Teamarbeit fanden die beiden nach kurzer Suchzeit alle Verstecke und freuten sich über das Ergebnis. Als drittes Ratinger Team stellte sich Catrin mit Fionn der Trümmerprüfung. Leider reichte die erbrachte Leistung nicht aus, um die Prüfung zu bestehen. Neben den Ratinger Teams stellten sich am Sonntag Teams aus Kiel und Ronnenberg den Herausforderungen, sodass insgesamt zwei Vorprüfungen für PSH, fünf Trümmerprüfungen so wie ein Einsatztest abgenommen wurden.

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Prüflinge – ob Mensch oder Tier!

Insgesamt stehen in Ratingen derzeit neun Teams für die Suche in Trümmern und zwei Teams für die Suche in der Fläche für Einsätze zur Verfügung.


  • Foto: THW / Catrin Lemke

  • Foto: THW / Catrin Lemke

  • Foto: THW / Catrin Lemke

  • Foto: THW / Catrin Lemke

  • Foto: THW / Catrin Lemke

  • Foto: THW / Catrin Lemke

  • Foto: THW / Christa Binder

  • Foto: THW / Christa Binder

  • Foto: THW / Christa Binder

  • Foto: THW / Christa Binder

  • Foto: THW / Christa Binder

  • Foto: THW / Christa Binder

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.