Ratingen, 29.03.2022, von Daniel Claus

Neuer Mannschaftstransportwagen

Ein weiteres Neufahrzeug hat das Technische Hilfswerk (THW) Ratingen übernommen. Für den Stab des Ortsverbandes wurde ein Mannschaftstransportwagen (MTW) übernommen. Abgeholt wurde das Fahrzeug beim Hersteller Freytag in Elze. Es handelt sich um einen VW Transporter 6.1.

Foto: THW / Till Dobrinski

Foto: THW / Till Dobrinski

Neue Fahrzeuge sind im THW immer ein Anlass zur Freude. Daher werden diese auch gerne als Überraschung für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte „geheim“ abgeholt und in den Ortsverband gebracht. Am frühen Morgen machten sich daher der Ortsbeauftragte Till Dobrinski und sein Stellvertreter Michael Peetz auf den Weg nach Elze. Pandemiebedingt erfolgte die Fahrzeugübergabe von insgesamt 24 baugleichen Fahrzeugen an Ortsverbände in ganz Deutschland kontaktlos und straff durchgetaktet.

Pünktlich um 11.10 Uhr war die Abordnung aus Ratingen vor Ort. Nach einem formalen Check-In wurde anhand eines Laufzettels das Fahrzeug und mitgeliefertes Zubehör auf Vollständigkeit geprüft. Im Anschluss konnten sich die beiden Fahrer im Selbststudium anhand von Unterlagen mit der Technik des Fahrzeuges vertraut machen. Die sonst übliche Einweisung durch Fachkräfte war unter den derzeit geltenden Corona-Schutzmaßnahmen nicht machbar. Letzter Punkt beim Hersteller war die Übernahme der Zulassungsunterlagen. Nun war es auch an der Zeit das Geheimnis zu lüften. Im internen Messenger wurde ein Foto vom Fahrzeug veröffentlicht und es gab viele freudige Reaktionen – Überraschung gelungen.

Im Anschluss ging es nach einem kurzen Tankstopp zurück nach Ratingen, wo der neue Wagen gegen am Nachmittag eintraf.

Der neue MTW vom Typ Volkswagen Transporter T6.1 mit 2 Litern Hubraum und 150 PS bietet 8 Sitzplätze. Die Zuladung beträgt 880 Kilo. Die Blaulichtanlage von Standby ist vom Typ Zirkon. Für wiederholte Durchsagen können Smartphones an die Lautsprecheranlage im Dachbalken des Fahrzeugs angeschlossen werden. Zur Kommunikation sind sowohl ein 4-Meter Funkgerät wie auch ein Digitalfunkgerät verbaut. Die THW-spezifischen Umbauten wurden von der Firma Freytag durchgeführt. Das Fahrzeug dient dem Stab des Ortsverbandes im Einsatz für logistische Aufgaben, für das Nachführen von Einsatzkräften oder Ablösemannschaften. Im Dienstalltag steht der Wagen allen Teileinheiten zur Verfügung.

Ersetzt wird der 18 Jahre alteVorgänger vom Typ Ford Transit 125 T350.


  • Foto: THW / Till Dobrinski

  • Foto: THW / Till Dobrinski

  • Foto: THW / Till Dobrinski

  • Foto: THW / Till Dobrinski

  • Foto: THW / Till Dobrinski

  • Foto: THW / Till Dobrinski

  • Foto: THW / Till Dobrinski

  • Foto: THW / Till Dobrinski

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.