Ratingen, 25.05.2018, von Daniel Claus

Aktion "Toter Winkel"

Das Technische Hilfswerk (THW) Ratingen führte gemeinsam mit der Kreisverkehrswacht Mettmann und der Verkehrsunfallprävention der Kreispolizeibehörde Mettmann eine Verkehrssicherheitsaktion zum Thema "Toter Winkel" durch. Interessierte Bürgerinnen und Bürger waren eingeladen, selber einmal in die Rolle eines LKW-Fahrers zu schlüpfen und so die Gefahren besser einzuschätzen.

Foto: THW / Günter Fomm

Gegen Mittag machten sich acht ehrenamtliche Einsatzkräfte auf den Weg nach Ratingen Hösel. Auf dem Parkplatz des SV Hösel wurden der Gerätekraftwagen sowie der Mehrzweckkraftwagen der beiden Bergungsgruppen platziert, sodass die Bürger hautnah die Auswirkungen des toten Winkels erleben konnten. Eingeladen waren insbesondere Fahrradfahrer von jung bis alt. Die Polizei übernahm die theoretische Erklärung der Verkehrsgefahren beim Abbiegen eines Busses oder Lastkraftwagens durch den "toten Winkel" und  wie diese Gefahren durch situationsgerechtes Verhalten und gegenseitige Rücksichtnahme vermieden werden können.

Um 16 Uhr war die Aktion beendet und es ging zurück in die Unterkunft. Und die Ausrichter waren sich einig: Wiederholung nicht ausgeschlossen!


  • Foto: THW / Günter Fomm

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.